Allgemeine Fragen 2017-06-13T21:41:43+00:00

Allgemeine Fragen

Unsere Experten beantworten Ihre Fragen

Die Haare sollten eine Mindestlänge von 6 mm haben (oder zwei Wochen nicht rasieren).

 

Je nachdem welche Art der Haarentfernung vor dem Waxing praktiziert wurde, kann das Ergebnis 3 – 6 Wochen anhalten. Letzlich kommt es auch auf den individuellen Haarwuchs an.

 

Bei einem perfekten Waxing werden die Haare mitsamt der Haarzwiebel entfernt. Die nachwachsenden Haare sind meist feiner und schwächer, und mit der Zeit verringert sich auch die Dichte der Haare an den regelmäßig mit Warmwachs enthaarten Stellen.

Da die Haare mitsamt der Haarzwiebel entfernt werden, ist die Behandlung nicht völlig schmerzlos – zumindest nicht beim ersten Mal. Mit der Zeit werden die Haare feiner und die Enthaarung mit Warmwachs zunehmend schmerzfreier.

24 Stunden vor einem Waxing sollte man sich nicht der Sonne aussetzen oder das Solarium besuchen.

Da die Haut unmittelbar nach einem Waxing empfindlich ist, sollte man folgendes beachten: 24 Stunden nach einem Waxing sollte man sich nicht der Sonne aussetzen oder das Solarium besuchen. Auch sollte man auf die Verwendung von Pflegeprodukten mit chemischen Zusätzen bis 24 Stunden nach der Behandlung verzichten. Nach einem Achsel-Waxing sollte man kein Deo auf Alkoholbasis benutzen.

Kleine rote Punkte können auf der behandelten Hautpartie auftreten. Diese Punkte verschwinden nach wenigen Stunden wieder. Dies ist eine normale Reaktion, die auftritt, wenn das Haar mit der Wurzel entfernt wird und so die Pore/Follikel sich kurzzeitig erweitert. Je öfter mit Warmwachs enthaart wird, umso feiner wird das Haar und der Haarwuchs verringert. Damit werden die roten Punkte immer kleiner und das gesamte Porenbild verfeinert sich. Die Haut wird immer glatter und schöner.

 

Methodisch ist dies kein Problem.

 

Grundsätzlich ist dies möglich, wird aber vor Ort individuell entschieden.

Im Intimbereich arbeiten wir nur mit Zucker. Es ist die schonendste und schmerzfreiste Methode beim Intimwaxing.
Das verwendete Wachs ist ein Warmwachs. Es wird ohne Vliesstreifen oder mit Vliesstreifen abgezogen. Da das Wachs etwas wärmer als die Körpertemperatur ist, ist es sehr angenehm auf der Haut, öffnet aber zugleich die Poren, womit das Entfernen der Haare mitsamt Haarzwiebel leichter und weniger schmerzhaft ist. Wachs auf Honigbasis gilt allgemein als reizarm, beruhigend und nährend für die Haut.

Durch überschüssige, bereits abgestorbene Hautschüppchen kann der Haarkanal verstopfen. Das wachsende Haar kann dann nicht mehr durch die äußere Hautschicht wachsen und kringelt sich unter der Hautoberfläche ein. Gegen einwachsende Haare hilft am besten ein regelmäßiges Körperpeeling und/oder das „Abrubbeln“ mit einem Körperschwamm. Durch den Peeling-Effekt werden die abgestorbenen Hautschüppchen entfernt, verstopfte Poren geöffnet und die Durchblutung angeregt.
Zudem sollte man auf den übermässigen Gebrauch von fetthaltiger Körpercreme verzichten.

Mit dem Peeling sollte man erst nach ca. einer Woche nach dem Waxing beginnen. Um den natürlichen Säureschutzmantel der Haut nicht zu beeinträchtigen, sollte man das Peeling nicht täglich anwenden.

Brazilian Waxing bedeutet Intimwaxing.

 

Grundsätzlich werden beim Brazilian Waxing alle Haare im Intimbereich (Venushügel, Schamlippen, Pofalte) entfernt.
Beim Brazilian Hollywood Cut werden alle Haare im Intimbereich komplett entfernt.
Beim Brazilian Landing Strip bleibt vorne ein schmaler Streifen an Haaren übrig.
Beim Brazilian Triangle bleibt ein Dreieck stehen.
Beim Brazilian Special kann man aus verschiedenen Motiven (z.B. Herz, Pfeil etc.) wählen, d.h. die Haare bleiben in Form des Motives stehen.

 

Beim Brazilian Hollywood Man werden alle Haare am Penisschaft, im Bereich oberhalb, an den Hoden und seitlich davon entfernt.
Beim Brazilian Man bleiben vorne, oberhalb des Penis, noch Haare stehen.

 

Wenn die Haut gereizt, gerötet oder verletzt ist, sollte kein Waxing vorgenommen werden.